"Die Gitarre ist ein kleines
 Orchester für sich."

(Heitor Villa-Lobos)

Hein Brüggen Konzertgitarre

In mittlerweile mehr als vier Jahrzehnten hat sich Hein Brüggen als Gitarrist für klassische Gitarre einen Namen gemacht. Hein Brüggens Repertoire reicht von barocken Werken von Bach und Händel bis hin zu spanischen Kompositionen des 19. und 20. Jahrhunderts, wie zum Beispiel von Fernando Sor und Isaac Albeniz.

Neben diesen Genres hat Brüggen bereits in frühen Jahren den Jazz für sich entdeckt. Wichtiges Vorbild seiner künstlerischen Entwicklung war dabei der Jazzgitarrist Charlie Byrd, dessen Besonderheit ebenfalls in der klassischen Spielweise lag. Im Duo mit Helge Preuss (E-Gitarre, E-Bass) spielt Hein Brüggen seit mehr als 25 Jahren Eigenkompositionen, Improvisationen sowie jazzige Arrangements.

Doch vor allem als Solist überzeugt der Gitarrist mit seinem eigenen Stil aus spanischen Impressionen und klassischen Klängen, besticht mit Virtuosität und Dynamik und „bezaubert so seine Zuhörer mit virtuoser Gitarrenmusik aus drei Jahrhunderten" (Westfälische Landeszeitung).

Seit kurzem spielt Hein Brüggen im Duo mit dem Jazzgeiger Thomas Frenser. Weitere Informationen auf www.magicstrings.de.

 

Nächstes Konzert

Sa., 10.12.2016, 18 Uhr Gitarrenmusik von Barock bis Moderne Marienkirche Osterode